Bundestagsmandat für vier Tage: Nachwuchspolitiker Malte Windischmann simuliert bei Jugend und Parlament die Gesetzgebung

Malte Windischmann und Dr. Karamba Diaby

02.06.2014 | Der Hallenser Malte Windischmann nimmt auf Einladung von mir vom 31. Mai  bis 3. Juni am Programm „Jugend und Parlament“ in Berlin teil. „Es ist wahnsinnig interessant das Leben eines Abgeordneten kennenzulernen. Mein persönliches Highlight: Ich darf eine Rede im Plenarsaal des Bundestages halten,“ so der Schüler.

 

Insgesamt 315 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet, die von Mitgliedern des Bundestages nominiert wurden, stellen in einem Planspiel das parlamentarische Verfahren nach. Die Teilnehmer übernehmen für vier Tage die Rollen von Abgeordneten und werden vier Gesetzesinitiativen simulieren.

Zur Debatte stehen Entwürfe zur „Einführung einer regelmäßigen Überprüfung der Fahrerlaubnis bei älteren Verkehrsteilnehmern“, zur „Regelung des Ausbaus von Windkraftanlagen an Land“, zur „Mandatierung eines Bundeswehreinsatzes in der Republik Sahelien“ sowie „zur Verbesserung der Transparenz und Kontrolle persönlicher Daten in digitalen Medien“.

Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren lernen dabei die Arbeit der Abgeordneten kennen – in Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen. Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal werden 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult treten und versuchen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen.

Im Anschluss an die Simulation diskutieren die Teilnehmer mit den Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen, wie realitätsgetreu Jugend und Parlament die parlamentarische Arbeit abbildet.

 

Highlights des Programms:

 

  • Sonntag, 1. Juni und Montag, 2. Juni: Fraktions- und Ausschusssitzungen in auch sonst dafür genutzten Räumen.
  • Dienstag, 3. Juni, 9 Uhr: Zweite Plenarsitzung unter der Leitung der Bundestags-Vizepräsidenten Johannes Singhammer,  Edelgard Bulmahn, Claudia Roth, Peter Hintze, Ulla Schmidt und Petra Pau. (Plenarsaal)
  • Dienstag, 3. Juni, 12.30 Uhr: Diskussion mit den Vorsitzenden der Bundestagsfraktion Thomas Oppermann und Dr. Anton Hofreiter sowie den stellvertretenden Vorsitzenden Nadine Schön und Dr. Dietmar Bartsch. Es moderiert Rainald Becker vom ARD-Hauptstadtstudio. (Plenarsaal)
  • Dienstag, 3. Juni, 14 Uhr: Schlusswort des Bundestags-Präsidenten Norbert Lammert. (Plenarsaal)