Heiko Maas zu Besuch im halleschen Wahlkreis

Heiko Maas zu Besuch im halleschen Wahlkreis

09.02.2016 | Mit dem Bundesjustizminister Heiko Maas war am 8. Februar politische Bundesprominenz in Halle zu Gast. Gemeinsam mit Julia Burkhardt und Vertreterinnen und Vertretern des "Praxisprojekts Migrationsrecht" der Martin-Luther-Uniersität Halle-Wittenberg starteten wir am Nachmittag einen Rundgang beim Welcome-Treff der Freiwilligen-Agentur.

Mir war es wichtig, ein Beispiel für die gute Integrationsarbeit in Halle zu zeigen und bei der Gelegenheit, unserem Justizminister das Feedback engagierter Mitmenschen mit nach Berlin zu geben. Die Studierenden des "Praxisprojekt Migrationsrecht" konnten somit direkt mit Heiko Maas über die Herausforderungen ihrer ehrenamtlichen Hilfe für geflüchtete Menschen sprechen. Auch Geflüchtete haben die Gelegenheit genutzt und den Austausch mit unserem Justizminister gesucht.

Am Abend fand eine mit etwa 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gut besuchte Podiumsdiskussion zum Thema „Rechtsextremismus in der Einwanderungsgesellschaft“ statt. Hier konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger nicht nur mit dem Justizminister ins Gespräch kommen. Auf dem Podium standen außerdem die SPD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin zur Landtagswahl Katrin Budde, Olaf Ebert von der Freiwilligenagentur Halle sowie Christof Starke vom Bündnis "Halle gegen Rechts" Rede und Antwort. Nach einem Eingangsstatement aller Referenten und einer kurzen Podiumsdiskussion konnten noch einige Fragen aus dem Publikum beantwortet werden.

Allen Gästen sowie Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön!