Folgen Sie mir auf meinen sozialen Kanälen

Girls Day bei Karamba Diaby

Gemeinsam mit Selina

Ein super Bericht von der 13-jährigen Serina Taylor:

Ein Tag als Abgeordneter

In meinem Artikel werde ich meinen Tagesablauf mit dem von Karamba Diaby vergleichen. Diesen habe ich im Rahmen des Girlsday’s am 23.04.2015 von 8:30-14:30 Uhr erleben dürfen.

8:30 Uhr ich bin mitten im Sportunterricht und laufe mich mit meinen Freunden zusammen ein, während Karamba Diaby sich gerade auf eine Projekttagung zu dem Thema Integration, zusammen mit seiner außerordentlich kompetenten Büroleiterin Daniela Kaya, vorbereitet.

9:00 Uhr Die Tagung beginnt; besprochen werden Ideen und Ziele der Gruppe sowie die Aufnahme neuer Mitglieder. Ich, gerade frisch aus der fünf Minutenpause kommend, spiele mit meinen Freunden Hockey, während sich Karamba Diaby mit der Projektgruppe ein Konzept zur Integration in Deutschland überlegt- Taten müssen wohl geplant sein.

12:00 Uhr Die AG Bürgerliches Engagement kommt zusammen und diskutiert über die Trennung zwischen Mini-Job und ehrenamtlicher Arbeit; ich, schwere lineare Gleichungen lösend wünsche ich mir eine genau Definition von ehrenamtlicher Arbeit – von wegen Politiker interessieren sich nicht für die Bürger.

13:00 Uhr Das ZDF ist da! Wie gerne würde ich jetzt dem Chemi-Kurs entfliehen um Karamba Diabys Meinung vom deutschen Afrika Bild zu hören, aber zum Glück wird diese am Sonntag im ZDF zu sehen sein

13:40 Uhr Schulschluss! Auf zur nächsten Eisdiele gleichzeitig bereitet sich Karamba Diaby wieder auf das nächste Gespräch vor und kann deshalb das schöne Wetter nicht genießen- ein Politiker ist eben immer im Einsatz.

——
Auch im Bürgerbüro hatten meine Mitarbeiter am Girls’ Day fleißige Unterstützung bei der Arbeit! Dazu berichtet unsere Tagespraktikantin Petra selbst:

“Girls‘ Day 2015: Ich war heute im Bürgerbüro von Dr. Karamba Diaby, MdB in Halle. Es war ein interessanter und eindrucksvoller Tag mit sehr freundlichen Mitarbeitern. Sie haben mich den ganzen Tag begleitet und mir Politik und den Bundestag näher gebracht. Auch über Herrn Diaby und seine Arbeit habe ich viel erfahren.
Ich finde diesen Tag durchaus wichtig, um sich nach Möglichkeiten für einen vielleicht zu mir passenden Beruf umzuschauen, der nicht unbedingt ein typischer Frauenberuf sein muss. Man lernt Neues kennen und macht sich Gedanken über die eigene Zukunft. Ich empfehle allen, so eine Chance wahrzunehmen!”